Thawte vs. StartCom / StartSSL

Thawte stellt die kostenlosen Email-Zertifikate ein (Quelle: heise). Also muss etwas neues her. In die engere Auswahl kamen CaCert und StartCom (auch bekannt als StartSSL). Nachdem die Root-Zertifikate von StartCom und StartSSL im Gegensatz zu CACert weiter verbreitet zu sein scheinen habe ich mich nun für StartSSL entschieden. Die Anmeldung verlief ohne Probleme und die Zertifikate konnten im Gegensatz zu Thawte sowohl mit Firefox als auch mit IE8 unter Windows 7 erstellt und installiert werden. Bei Thawte war da ein “kleines Workaround” notwendig. Einziger Nachteil scheint zu sein, dass für die besseren Zertifikate (Domains mit Wildcards, Email-Zertifikate welche den Namen des Absenders und nicht nur seine Emailadresse enthalten) eine “Class 2”-Authentifizierung notwendig ist und für diese muss man zahlen (einmalig 40$). Ausserdem muss man sich zwei Notare suchen, was auch nicht wirklich einfach ist, da die ganze Sache noch nicht so alt ist und in der Schweiz nur gerade eine Hand voll verfügbar sind.
Für meinen Gebrauch reicht ein “Class 1”-Zertifikat erstmal aus und da bis jetzt bei StartSSL alles sehr gut funktioniert hat, fällt das Fazit erstmal positiv aus.

TinEye

Schon mal irgend ein Bild auf dem PC gefunden und nicht gewusst woher es ist? Nur noch das kleine MSN-Bild oder den Foren-Avatar und keine Ahnung woher das Original war? Angst jemand klaut die Bilder deiner Homepage?
Jetzt gibt es Abhilfe! http://tineye.com/ Eine Bilder-Suchmaschine. Einen Link zum Bild angeben oder ein Bild hoch-laden und die Suchmaschine sucht gleiche oder sehr ähnliche Bilder.
Amüsant sind auch “Cool Searches”, quasi ein Best-Off der bisherigen Suchen (teilweise kommen recht spannende Ergebnisse wie zum Beispiel Bildmanipulationen von Gemälden, etc).

Lenovo T400 mit Windows 7 auf Reisen – Akkulaufzeit maximieren

Ich sitze hier im Zug mit meinem Lenovo T400 und habe mein Netzteil zu Hause gelassen. Den Akku habe ich bereits heute morgen rege genutzt (4 Stunden während den Vorlesungen um Mitzuschreiben, sowie Informationen nachzuschlagen).
Als ich mich eingerichtet und mein T400 gestartet hatte merkte ich, dass der Akku nur noch Energie für ca. 3.5 Stunden liefert (zumindest gemäss dem “Lenovo Energie Manager”). Also begann ich ein bisschen rumzuspielen.
Folgende Punkte kamen dabei raus:

More …