Angry Birds und die Fortsetzungen, ein Rückblick auf das Spiel und ein paar Gedanken dazu

Angry Birds ist ein Spiel für Smartphones. Es geht um kleine niedliche Vögelchen, welchen die Eier gestohlen wurden. Bei den Dieben handelt es sich um grüne Schweinchen und die Vögel sind auf Rache aus. Es geht nun darum mittels einer Steinschleuder die Vögel in Richtung der Schweine los zuschiessen. Damit das Ganze nicht zu einfach wird verschanzen sich die Schweine hinter Holz- Stein- und Eisblöcken. Die Physik in Angry Birds wird mit der “Box2D”-Engine berechnet, welche quasi als Standard für physikalische Simulation bei Smartphone-Spielen betrachtet werden kann. Zumindest wird dies im Box2D-Forum so behauptet 😉

Hier ist der offizielle Trailer:

Man wundert sich nun vielleicht wieso ein so einfaches Spiel in diversen Länder zu den meist verkauften Apps in Apples AppStore gehört. Nicht nur die Original-Version, sondern auch Fortsetzungen und Versionen der Konkurrenz sind erfolgreich. Zuerst gab es ein paar Level, dann kamen neue Themen hinzu. Schliesslich gab es eine zweite App mit ein paar Halloween-Levels. Aus der Halloween-Spezial-Edition wurde dann “Angry Birds Seasons“, welche zu jeder “Jahreszeit” Passende neue Level-Sets veröffentlicht. Bestehende Spieler werden so bei der Stange gehalten, und es kommen immer wieder neue Benutzer dazu, sowohl durch Werbung, als auch durch “Mund zu Mund Propaganda”. Die meisten die einmal Angry Birds gespielt haben, installieren es früher oder später selber.

Der neuste Streich von Rovio ist “Angry Birds Rio“, hier wird nun zum ersten mal das Spielprinzip ein wenig abgeändert. Es müssen nun nicht mehr die Schweine gejagt werden, sondern je nach Level-Set gibt es andere Ziele, so werden zum Beispiel gefangene Vögel befreit, oder Affen gejagt. Rovio lässt sich immer wieder etwas neues einfallen, so dass die Spieler bei Laune gehalten werden. Damit weiter Geld fliesst, wurden weitere Marketing Massnahmen ergriffen, so kann man über die Apps nun auch Plüschtiere kaufen, oder einen “Super Adler” (als Erweiterung des originalen Spieles, um bei kniffligen Levels weiter zu kommen).

Um den Spielern noch ein bisschen mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, gibt es für das iPad eine Spezialversion mit überarbeiteter Grafik. Neben Rovio versuchen auch immer wieder Andere Hersteller/Programmierer an den Erfolg von Angry Birds anzuknüpfen. Ein gutes Beispiel ist “Cat Physics“, wobei das Spielprinzip ein bisschen abgeändert wurde.