ikee – Erster iPhone-Wurm aufgetaucht

>Nachdem vor einiger Zeit ein Hacker aus Holland von sich reden machte, kopierte nun ein Australier die Idee und baute “ikee”, einen Wurm welcher sich selbständig weiterverbreitet. Das vorgehen ist exakt dasselbe wie beim Holländer:
Auf iPhones welche “jailbreaked” wurden können weitere Programme installiert werden. Sehr beliebt ist dabei OpenSSH. OppenSSH ist ein SSH-Server mit welchem man auf das iPhone zugreifen kann. Es lassen sich Dateien raufladen sowie beliebige Befehle ausführen. Selbstverständlich hat nicht jeder darauf Zugriff, den man muss einen Benutzeraccount haben. Da normalerweise niemand Zugriff auf die Accounts des iPhones hat, wurde das Passwort für “root” (der Administrator-Account des iPhones) sowie für “mobile” von Apple gesetzt und lautet auf allen Geräten gleich. Wenn nun jemand sein iPhone “jailbreaked”, dann sollte er die Passwörter dieser beiden Accounts ändern. Viele Benutzer vergessen dies oder denken schlicht nicht daran, dass ein iPhone vom Internet aus erreichbar ist. Da die meisten Telefonfirmen bestimte IP-Bereiche für UMTS/EDGE reservieren, wissen die Hacker jeweils in welchen Länder bei welchen IPs probiert werden muss. Der australische Hacker hat den Quelltext von ikee veröffentlicht, daher dürften bald aggressivere Versionen auftauchen.
Dies unterstreicht nochmals, das ein Jailbreak nicht nur Vorteile sondern auch drastische Nachteile haben kann und es ist verständlich, dass Apple diese negativen Schlagzeilen vermeiden möchte.
All diejenigen die ihr iPhone mit SSH nutzen wollen empfehle ich folgende Page: http://cydia.saurik.com/password.html Da wird Schritt für Schritt erklärt wie man das Passwort ändert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *